Persönliche Begleitung

Sprich mit mir

Persönliche Begleitung

Es gibt Situationen oder auch längere Phasen im Leben, die emotional so belastend sind, dass wir uns überfordert oder einsam fühlen oder uns immer wieder im Kreis drehen. Schlicht: Aus denen wir allein kaum einen Ausweg finden. 

Wenn wir vermeiden diese inneren Konflikte anzuschauen, schwelen sie im Untergrund weiter und rauben uns Kraft. 

Das bewertungsfreie Anschauen einer Situation oder emotionalen Verstrickung bringt Aspekte ans Licht, die uns vorher unbewusst waren. Das ermöglicht uns eine neue Grundhaltung einzunehmen, neue Entscheidungen zu treffen, anders zu handeln. So wird Veränderung möglich. Dieser Prozess braucht Mut. Er wird leichter und manchmal sogar erst möglich, wenn wir damit nicht allein sind.

Was wahrgenommen wird bewegt sich.

Wenn dich etwas bedrückt, du gerne klarer sehen würdest, ein belastendes Gespräch oder eine schwierige Entscheidung bevorsteht – im beruflichem wie im privatem Kontext – begleite ich dich dabei neue Räume zu öffnen, aus denen du gestärkt hervorgehst. Du entdeckst welche Kraftquellen dir zur Verfügung stehen.

Ich bin der Überzeugung, dass die Lösung, die du suchst, bereits in dir angelegt ist. Mit meiner Begleitung unterstütze ich dich dabei deinen eigenen Zugang dazu zu finden. 

Passend zum Thema finden wir eine Methode, die dir Raum gibt, das Thema, den Schmerz oder die Aufgabe anzusehen, zu spüren, was dahintersteckt und dich neu zu ordnen. Dein körperliches Empfinden und deine Stimme spielen dabei eine wichtige Rolle. 

Meine Methoden

  • Emotionalkörpertherapie (Unterstützung zur Selbstheilung)
  • Stimmreisen (Befreiung blockierter Gefühle über den freien Stimmfluss)
  • Dramatherapie (dynamische Inszenierung von Problem und Lösungen)
  • Aufstellungen (Sicht- und Spürbarmachen von Beziehungen)
  • NLP (Neurolinguistischen Programmieren), Zeitstrahl und Ressourcenanker

Ich begleite dich bei

  • Depressiven Stimmungen
  • Trauer und Verlust
  • Prüfungsangst und Lampenfieber
  • Fragen der Selbstverwirklichung
  • Sinnfragen
  • Beziehungs- und Partnerproblemen
  • Erziehungsproblemen
  • Schwierigen Entscheidungen
  • Traumatischen Erlebnissen
  • Psychosomatischen Erkrankungen

und zur Unterstützung physischer Therapien.

Meine Qualifikationen

  • Heilkundliche Psychotherapie (nach dem Heilpraktikergesetz)
  • Dipl. Kulturpädagogin, Nebenfach Psychologie
  • Theater und Drama, Ausbildung an der Hogeschool vor de kunsten, Utrecht NL
  • NLP Praktitioner
  • Emotionalkörpertherapie (Weiterbildung bei Anne Söller)
  • Erfahrungen als Jobcoach
  • Mein persönlicher Lebensweg als Mutter, Tochter und Partnerin

Abrechnung & Honorar

Eine Sitzung dauert zwischen 60 und 120 Minuten. Pro Stunde á 60 Min. berechne ich 80 bis 100 € (einkommensabhängig).

Sitzungen mit mir kannst du leider nur privat bezahlen und nicht über die Krankenkasse abrechnen.
Wenn du wenig finanziellen Spielraum hast, sprich mich an. Wir finden gemeinsam eine Lösung.

„Silke hat mich einfühlsam, professionell und sehr wertschätzend in emotional schwierigen und belastenden Situationen begleitet. Ihre langjährige Erfahrung muss es sein, die jedes Begleitung so leicht gelingen lässt. Es findet häufig so etwas wie eine Verwandlung statt und eigene Kräfte werden freigesetzt. Sie geht flexibel auf die jeweilige Situation ein und passt ihre Methoden auf die aktuellen Bedürfnisse und auch die äußeren Umstände an. Besonders wertvoll ist für mich der Raum des Vertrauens, in dem ich mich ungeschminkt und ohne Scheu den Themen zuwenden konnte, die gerade wichtig waren.

Karen, 52 Jahre

Vielen Dank noch mal ganz explizit, dass Du diese (Imaginations-)Reise mit mir gemacht hast!
Einen Tag danach fühlte ich mich ruhig und gelassen. Ich habe weniger Druck verspürt (…)
Statt dem altbekannten Kampf gegen mich selbst oder gegen Umstände,
die ich schwer akzeptieren kann, fühlte ich mich ruhiger, klarer und gelassen.“

Luisa, 38 Jahre

 

Vielen Dank noch mal ganz explizit, dass Du diese (Imaginations-)Reise mit mir gemacht hast!
Einen Tag danach fühlte ich mich ruhig und gelassen. Ich habe weniger Druck verspürt (…)
Statt dem altbekannten Kampf gegen mich selbst oder gegen Umstände,
die ich schwer akzeptieren kann, fühlte ich mich ruhiger, klarer und gelassen.“

Luisa, 38 Jahre