FAQ

Frequently asked questions

Mit meinem Coaching unterstütze ich Menschen, denen eine klare und zuhörerorientierte Sprech- und Präsentationsweise wichtig ist. Menschen, die kompetent und selbstbewusst auftreten möchten.
In erster Linie kommen Berufstätige zu mir, die in Ihrer Arbeit viel sprechen, Führungsaufgaben haben, moderieren und Inhalte vermitteln: Also Fach- und Führungskräfte, Dozenten, Teamleiter und Selbstständige.

Auch bei kurzfristigen Anlässen, wie einem Vortrag, einer Prüfung, einem Medienauftritt, einer Bewerbung oder einer wichtigen Rede (privater oder beruflicher Art), zeigst du durch ein Coaching mit mir Wissen und Persönlichkeit.

In der ersten Stunde legen wir dein Ziel, das wir im Vorgespräch erörtert haben, schriftlich fest. Das schafft eine klare Orientierung für deinen Coaching-Prozess.

In den weiteren Coachingterminen besprechen wir am Anfang, was du aus dem letzten Coaching umgesetzt hast, also welche Fortschritte du mit den Übungen oder Aufgaben gemacht hast.

Nach einem kurzen Warm-Up geht es mit Übungen auf dem nächsten Level weiter.

Anschließend hältst du einen kurzen Vortrag, in dem du die neuen Werkzeuge anwendest. Du bekommst ein auf den Punkt gebrachtes Feedback, das dich zu deinem nächsten Level führt.

Du kannst dich für eines meiner beiden erprobten Coachingprogramme oder für ein Einzelpaket Stimmtraining (ab 5 Stunden) entscheiden. Anlassbezogene Kurzcoachings dauern 1,5 bis 2 Stunden.

Die Inhalte findest du in den hier unter „FAQs“ aufgeführten Schwerpunkten und in den Coaching Programmen „Stimmig sprechen“ und „Souverän Auftreten“.

1. Analyse deiner Sprechziele, Wünsche und Probleme.

Diese Aspekte bilden den Auftakt zum Coaching. Du lernst ein Warm-Up für Körper und Stimme kennen und erste Übungen zu deinem Thema.  

Dein Nutzen: Du gewinnst Klarheit und Orientierung für deinen Coachingprozess.

2. Atmung: Atemtechniken und Atemwahrnehmung.

Du reduzierest deine Aufregung beim Sprechen, erfahrst wodurch Du angenehm klingst und beugst Atemnot und Heiserkeit vor.
Dein Nutzen: Du lernst deinen Sprechprozess von Grund auf bewusst zu steuern.

3. Stimmkraft & Volumen

Du lernest die Stimme mit deinem Körper zu unterstützen um ihr Kraft und Volumen zu geben und ihre Reichweite beim Sprechen zu erhöhen.
Dein Nutzen: Sie sprechen kraftvoller, müheloser. Und mit mehr Raumklang.

4. Sprechtempo & Pausen

Du lernst deine Atmung beim Sprechen noch besser kennen und erfährst wie du sinnvoll Pausen einsetzt und dein Sprechtempo regulierst.
Dein Nutzen: Du kannst zuhörerorientiert sprechen, Akzente setzen und dadurch die von dir gewünschte Wirkung entfalten.


5. Modulation & Artikulation

Du erfährst wodurch eine lebendige Sprechmelodie entsteht und wie du sinnvoll betonst. Du lernst, wie du Lippen, Zunge und Rachen für eine gute Artikulation einsetzt und trainierst deutlich zu sprechen.
Dein Nutzen: Du sprichst lebendig und überzeugend.

6. Werteklärung

Du reflektierst deine Werte und findest heraus, was dir für deine berufliche Kommunikation und das Auftreten vor Publikum am wichtigsten ist.
Dein Nutzen: Du trittst souverän auf und begegnest Kritikern mit Gelassenheit.

7. Biographie und Glaubenssätze

Du findest heraus was dir zum Erreichen deiner Sprechziele im Weg steht und löst es auf um deine aktuellen Möglichkeiten einsetzen zu können. Die sind größer als du denkst.
Dein Nutzen: Du gewinnst innere Kraft und Lebensfreude um authentisch aufzutreten.

8. Körpersprache

Du lernst deinen aufrechten Stand kennen und probierst aus wie du deine Hände und Gesten natürlich mitsprechen lässt
Dein Nutzen: Du überzeugst souverän – ohne künstlich zu wirken.


9. Schauspieltechniken
 

Durch den Einsatz von Objekten, szenischen Einlagen und einem „virtuelles Bühnenbild“ präsentierst du Sie deine Inhalte anschaulich und unterhaltsam.
Dein Nutzen: Du nimmst deine Zuhörer mit und behältst ihre Aufmerksamkeit.

10. Umgang mit der Bühne

Du erprobst wie du sich auf der Bühne bewegst um souverän mit dem Bühnenraum umzugehen und eine gute Beziehung zu deinem Publikum herzustellen.
Dein Nutzen: Du entfaltst deine Wirkung durch einen souveränen Auftritt auf der Bühne, bei dem jeder Schritt Ihren Inhalten dient.

11. Dramaturgie
Du lernen kennen wie Sie Ohrenöffner, Storytelling und andere rhetorische Strukturen als Spannung erzeugende Dramaturgie für Ihren Vortrag nutzen.

Dein Nutzen: Sie haben eine Struktur auf die Sie als Sprecher bauen können und die Ihre Zuhörer auf unterhaltsame Weise ans Thema fesselt.

12. Lampenfieber reduzieren
Dein Nutzen: Sie wirken nicht nur selbstsicher, sondern sind es auch, weil Sie sich selber unabhängig vom Publikum bewerten und annehmen lernen.

Ideal ist ein wöchentlicher Abstand, damit der Körper (die Stimme ist vor allem physisches Instrument) zwischendurch nicht so viel vergisst. Praktikabel ist aber oft ein etwa 14-tägiger Rhythmus, damit du zwischendurch ausreichend Zeit hast um die Übungen zu machen. Denn deine eigene Auseinandersetzung mit den Übungen, also dein aktives Training, Wiederholungen, aber auch das Wahrnehmen Deines Verhaltens im Alltag, ist das, worauf es am Ende ankommt.

Die Coachingtermine setzen Impulse, mit denen Du selbstständig weiterarbeiten kannst.

Wenn Du regelmäßig übst, das brauchen am Tag nur wenige Minuten zu sein, hast du am Ende den besten Coachingerfolg. Dazu bekommst du im Coaching zahlreiche Anregungen für Stimm- und Körperübungen, zur Reflexion und Selbstwahrnehmung.

Ich empfehle etwa 3 Monate nach dem letzten Coachingtermin einen „Recall“ Termin zur Auffrischung. Durch das nochmalige Wiederholen von Übungen und das Reflektieren deiner Lernschritte verankerst du deine Erfolge nachhaltig im Gehirn.

Diese Frage ist nicht allgemein zu beantworten, denn wie viel Coaching du brauchst, hängt von deinen Vorerfahrungen, deiner körperlichen und geistigen Flexibilität und natürlich von deiner Motivation ab. Auch wie stark das Sprechthema bereits zu einer festsitzenden Angewohnheit geworden ist, spielt eine Rolle.

In der Regel braucht es 3 bis 5 Termine um ein spezielles Sprechthema oder Stimmproblem ausreichend zu ergründen und in den Griff zu bekommen.

Doch es gibt immer wieder Ausnahmen: Ein versierter Radiosprecher z.B. benötigte nur einen Termin mit mir, um einen wichtigen Impuls zum Thema Atmung zu bekommen. Danach konnte er die Atempausen sofort umsetzen.

Am besten wir besprechen persönlich, was Deine Themen und Ziele sind. Wenn ich Dich höre, kann ich diese Frage genauer beantworten.

> Vereinbare hier einen Termin mit mir

Ich empfehle für einen langfristigen Trainingserfolg mehrere Termine zu kombinieren. Oft arbeiten wir im Coaching mit jahrzehntelang eingeschliffenen Mustern in der Stimme, der inneren Haltung und der Körpersprache. Veränderung braucht braucht hier Wiederholung von Übungen, wiederholtes Feedback und Selbstwahrnehmung. Deshalb ist es sinnvoll sich über einen Zeitraum von 2 bis 6 Monaten mit diesem Prozess zu beschäftigen.
Doch keine Regel ohne Ausnahmen. Ich coache Dich auch bei  kurzfristigen Auftritten mit besonderen Anforderungen: Du hast einen wichtigen Auftrag, der besondere Aufmerksamkeit bei der Vorbereitung braucht, möchtest der Rede (oder dem Lied) zur Hochzeit Deiner Schwester den letzten Schliff geben oder hast vor einem wichtigen Examen sooo viel Lampenfieber …

1. Ablauf: Nach einem ausführlichen kostenlosen Gespräch, das in der Regel telefonisch stattfindet, entscheidest du, ob das von mir angebotene Coaching zu dir und deinen Vorstellungen passt. Du kannst mir bis zu deiner Entscheidung auch nach diesem Gespräch weitere Fragen stellen, die ich Dir per E-Mail oder in einem zweiten Telefonat beantworte.

2. Vertragsabschluss: Mit Zahlungseingang des Coachingbetrages bzw. der ersten Rate auf meinem Konto gilt der Coachingvertrag als abgeschlossen. Damit akzeptierst du meine hier angegebenen Geschäftsbedingungen. Wir vereinbaren den Termin für das erste Coaching.

3. Rückzahlung: Eine Rückzahlung des Coachingbetrages ist nach Eingang (außer in den unten angegebenen Fällen) nicht mehr möglich, wohl aber eine flexible Gestaltung des Coachingprozesses (Ausdehnung der Dauer, Umstellung von live auf online und ähnlich).

4. Vertragskündigung von Coachseite: Sollte ich das Coaching aus unbestimmten schwerwiegenden (z.B. gesundheitlichen) Gründen in absehbarer Zeit nicht mehr nicht fortsetzen können, erhältst du anteilig den Betrag für die nicht stattgefundenen Coachingtermine zurück.

5. Fristen für Terminabsagen: Gemeinsam vereinbarte Termine (online und/oder live), behandeln wir als Arbeitstermine mit Priorität.

Sollte ich selber Termine aus gesundheitlichen oder anderen von mir nicht zu verantwortenden Gründen nicht einhalten können, sage ich umgehend ab und wir finden baldmöglichst einen Ersatztermin.

Termine, die du nicht einhalten kannst, sage bitte mindestens 3 Werktage (72 Stunden ) vorher ab, damit Du kostenfrei einen neuen Termin mit mir absprechen kannst. Nach dieser Frist verfällt der Termin oder ein neuer Termin wird zahlungspflichtig vereinbart (180 €/Stunde).

Eine Ausnahme sind Krankheit, Unfälle oder höhere Gewalt. In diesen Fällen finden wir auch bei kurzfristiger Absage einen Ersatztermin. Bitte gib mir in jedem Fall so früh wie möglich Bescheid, damit ich die Termine neu vergeben kann.